Deutsch English
Computer & Co. Read this post in English

Dateien auf USB-Sticks sortieren mit DriveSort

Hui, schon über zwei Monate nichts gepostet! Nicht, daß ich nicht genug zu schreiben hätte, aber ich finde im Moment kaum Zeit und Ruhe dafür. Und wenn man doch mal Zeit hat, dann sorgt das geniale Wetter dafür, daß man sich lieber draußen aufhält und auf der Terrasse bei einem Glas Wein auf die Glühwürmchen wartet, anstatt einen Blogpost zu verfassen. (Ich könnte natürlich so nerdig sein und meinen Post draußen am Laptop verfassen … Aber nein, danke.) ;)

Wie dem auch sei! Heute gibt es von mir eine kleine Ergänzung zu meinem letzten Post bezüglich der FAT32-Formatierung von externen Festplatten. Nachdem ich nämlich voller Freude alle möglichen TV-Serien auf meine externe Platte geschoben hatte, passierte das, was bestimmt fast jeder schon mal mit seinem MP3-Player, Autoradio o. ä. erlebt hat: Das Gerät spielte die Dateien nicht etwa in alphabetischer oder numerischer Reihenfolge ab, sondern exakt so, wie sie physikalisch auf der Platte bzw. dem Stick liegen. Wenn man also zuerst „Zager & Evans – In the Year 2525“ auf seinen MP3-Player kopiert und anschließend „Aerosmith – Pink“, dann wird der Rechner einem die beiden Lieder standardmäßig zwar wunderschön alphabetisch sortiert anzeigen – trotzdem wird man aber von seinem MP3-Player immer zuerst Zager & Evans zu hören bekommen, auch wenn A ja nun mal eigentlich vor Z kommt.

DriveSort

DriveSort

Dank Google stieß ich auf das kleine Tool DriveSort, das Abhilfe schafft. Es packt das Problem bei der Wurzel und ändert die Reihenfolge direkt in der Dateitabelle der Festplatte bzw. des Sticks. Dazu wählt man einfach über „Disk“ → „Open…“ seinen USB-Stick aus, klickt wie im Screenshot gezeigt auf den kleinen Pfeil neben dem Sortier-Button und hakt „Long Name Sort“ und „Order“ → „Ascending“ an. Anschließend ganz normal auf den Sortierknopf klicken, und schon sind alle Dateien wie gewohnt alphanumerisch sortiert!

Update (4. August 2016)

Christian hat in den Kommentaren darauf aufmerksam gemacht, dass man noch auf den „Speichern“-Knopf rechts neben dem rechts neben den Sortier-Button klicken muss, damit das Ganze auch übernommen wird. (Ich glaube zwar, dass es bei mir immer auch ohne diesen letzten Klick funktioniert hatte; ganz sicher bin ich mir jedoch nicht mehr, da es jetzt schon einige Zeit her ist, dass ich das Programm benutzt habe. ;) Also, zur Sicherheit auch nochmal auf „Speichern“ drücken!)

Bleibt nur noch eine Frage: Ist es beim heutigen Stand der Technik wirklich immer noch so unmöglich, allen USB-Playern von Haus aus eine ganz simple, eingebaute Sortierfunktion mitzugeben?

Update (19. Juli 2010)

Durch Zufall bin ich gerade auf ein zweites, ganz ähnliches Programm gestoßen: FolderSort. Ich habe es nicht selbst ausprobiert, wollte es aber trotzdem wenigstens hier erwähnen.

Update (25. Januar 2013)

Martin beschreibt in einem Kommentar, wie man das Problem auf einem Unix-Rechner beheben kann. Man braucht dazu nicht einmal ein extra Programm. Einfach eine Konsole öffnen und Folgendes eintippen:

ls /pfad/zum/album/ | sort | touch *

Genial! Danke, Martin!



Kommentare

1 2

  1. 4. August 2016
    22:37 Uhr

    Ginchen flag

    Dass ich diesen Knopf gar nicht erwähnt habe… Seltsam! Ich glaube fast, ich brauchte ihn selbst gar nicht. Habe es aber oben eingefügt. Danke! :)

  2. 4. August 2016
    18:10 Uhr

    Christian flag

    Zwar etwas späer, aber für die „Nachfolger“ vielleicht interessant. Man muss noch auf den „Speichern“ Knopf klicken damit das Ganze auch übernommen wird. So war es zumindest bei mir so. Ohne das Speichern hat er es zwar rechts im Fenster immer angezeigt, aber halt nicht übernommen.

    Also rechts neben den Sortieren-Knopf nochmal auf speichern klicken.

  3. 17. April 2016
    16:26 Uhr

    Mike

    Danke für die Rückmeldung, ich hatte nicht drauf geachtet ob sich was in der Datei Tabelle verändert hat. Beim nächsten mal achte ich darauf.
    Wünsche noch einen schönen Restsonntag.
    Gruß Mike

  4. 17. April 2016
    13:36 Uhr

    Ginchen flag

    Hmm, nein, tatsächlich „rödelt“ da nichts – man sieht nur auf der rechten Seite in der Dateiliste, dass die Reihenfolge eben nun sortiert ist. Da hierbei nur die Datei-Tabelle verändert wird, geht das so blitzschnell, dass es nicht „rödelt“. ;) Ich gebe Dir recht, eine kurze Bestätigung hätte man wirklich in das Programm einbauen sollen. Aber funktioniert hat es bei mir bisher immer. (Unter Windows 10 habe ich es allerdings noch nie probiert, da ich das bisher noch auf keinem Gerät habe.)

  5. 17. April 2016
    13:30 Uhr

    Mike

    Hi,
    hab das Tool unter W10, 64bit mit Admin Rechten gestartet, wenn ich dann auf Sortieren klicke passiert nichts, muss da nicht was „rödeln“ oder zumindest eine Rückmeldung erscheinen, wenn der Sortiervorgang beendet ist

1 2

Kommentieren

Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <p> <pre lang="" line="" escaped=""> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height=""> | Codeschnipsel können in `backticks` gepostet werden. Beispiel: `<?php echo "Hi!"; ?>`