Deutsch English
Gesundheit Read this post in English

Ich sehe was, was Du nicht siehst …

Schön - und schön teuer?

Schön - und schön teuer?

Als ich mich mit 17 für den Führerschein anmelden wollte, mußte ich ja wie jeder andere auch vorher einen schnellen Sehtest machen. Nachdem ich die letzten, völlig verschwommenen Zeichen mit mehr Glück als Verstand richtig erriet, ließ mich mein Optiker noch mal so gerade eben ohne Brillenpflicht am Steuer davonkommen. Dennoch legte er mir nahe, meine Augen doch in naher Zukunft noch einmal genau untersuchen zu lassen und mir eventuell eine Brille zu besorgen.
Das ist jetzt ziemlich genau zehn Jahre her, und meine Sicht ist seitdem immer schlechter geworden. Eine Brille habe ich trotzdem noch nicht.

Nun sollte man meinen, daß die Tatsache, daß meine eigene Schwester Optikerin ist, die Anschaffung einer Brille irgendwie erleichtern würde. Aber gerade sie war es, die mir immer wieder sagte: „Unter 200 Euro kriegste da nix Vernünftiges.“ Und soviel Geld war mir das einfach nicht wert, da ich die Brille eigentlich ausschließlich für Dinge wie Fernsehen, Kino o.ä. gebraucht hätte. (Einzig das Autofahren wurde im Laufe der Jahre zu einer immer unangenehmeren und gefährlicheren Sache.)
Auch bei gewissen (angeblich) unschlagbar günstigen Optikern, wie man sie aus der Werbung kennt, kostet einen eine „vernünftige“ Brille meist immer noch über 100 Euro – es sei denn, man steht auf dicke, häßliche Plastikgestelle.

Ich habe mich die ganze Zeit über gefragt: Was ist denn mit Leuten, die sich sowas einfach nicht leisten können? Für die muß es doch irgendwo günstige Brillen geben, die nicht völlig bescheuert aussehen.
Daß so etwas (zumindest in den USA) möglich ist, beweist dieser Artikel. Der dort beschriebene Brillenhersteller „Zenni“ bietet Brillen schon ab acht Dollar an (das sind etwa 5,70 €)! Der einzige kleine Nachteil ist, daß sie in China hergestellt werden und man dadurch ein paar Wochen auf seine Brille warten muß. Außerdem muß man seinen Pupillenabstand kennen, damit die Gläser am Ende auch an der richtigen Stelle sitzen. Diese Zahl kann man zwar grob selbst messen, aber besser ist es, man läßt sie sich von seinem Augenarzt sagen.

Ich finde, wenn man sich die Brillen von Zenni anguckt, dann sehen selbst die Modelle für acht Dollar schon verdammt gut aus! Auf jeden Fall gut genug, daß man nicht vor Scham im Boden versinken muß, wenn man sie trägt. ;)
Also, ich überlege echt, ob ich da mal bestellen soll. :D



Kommentare

  1. 6. März 2010
    12:53 Uhr

    Marcelina flag

    You must visite me in Poland. They are chiper hear :)

  2. 13. Februar 2010
    17:28 Uhr

    Ginchen flag

    Haha! Und ich habe wirklich noch überlegt, ob ich das mit dem „Sehsinn selten brauchen“ noch ändern soll, weil mir auch auffiel, daß das so falsch formuliert war… ;)

    Ich meinte natürlich: über die 2–3 Meter hinaus brauche ich ihn selten. ;)

    Die Hoffnung auf die Weitsicht im Alter habe ich tatsächlich! Bis dahin müssen meine Billig-Linsen aushelfen.

  3. 13. Februar 2010
    13:06 Uhr

    woolfie flag

    und Du bist überzeugt, Deinen Sehsinn selten zu gebrauchen? Bist Du elektronisch am USB-Port oder befühlst Deinen Screen, liest Bücher mit Braille-Schrift? Aber Du kannst noch Hoffnung haben, im Alter kommt die Weitsicht (nicht nur durch Erfahrung, beim langsamen Vertrocknen der Linse passiert das).
    LG W.

  4. 13. Februar 2010
    8:17 Uhr

    Ginchen flag

    Diese „Simpelbrillen“ sehe ich leider immer nur in Plus-Stärken, also für Weitsichtigkeit. Sonst hätte ich so eine schon längst. :D Aber ich bin ja dummerweise kurzsichtig.
    Im Moment benutze ich deshalb Monatslinsen aus der Drogerie, die es auch in Minus-Stärken gibt. Außerdem halten die bei mir weitaus länger als einen Monat, da ich sie ja eben nur recht selten trage. ;)

    Grauer Star? Würde man den nicht nach 10 Jahren schlechter Sicht so langsam auch im Auge erkennen? :D Meine sehen da ganz normal aus. Als Jugendliche bzw. fast noch Kind meinte mal eine Augenärztin zu mir, ich hätte ein leichtes „Schielen“ wegen einer leicht gekrümmten Hornhaut oder sowas. Ansonsten wäre alles in Ordnung. Naja, ich sollte wirklich mal meinen A… hochkriegen und nochmal hingehen … ;)

    Daß ich diesen Sinn nicht besser achte, liegt wohl daran, daß ich ihn so selten brauche. Ein Großteil meines Lebens spielt sich 30 cm vor meinen Augen ab – sei es nun der Computer oder auch mal ein Buch oder eine Zeitschrift. ;)

  5. 12. Februar 2010
    13:03 Uhr

    woolfie flag

    hallo Ginchen,
    diese Simpelbrillen für 5.-€ vom Drogerie‑ oder Supermarkt scheinen ja nicht zu reichen für Dein Sehproblem. Also wäre es doch angebracht, wenn Deine Schwester mal die Sehstärke ermittelt oder ein Augenarzt nachsieht, ob vielleicht grauer Star die Sicht trübt. Eigentlich bekommt man erst gegen 45 Probleme mit Alterung. Du bist doch für Probleme sehr aufgeschlossen, deshalb verstehe ich Deine Lässigkeit nicht, mit der Du einen Deiner wichtigsten Sinne nicht besser achtest.

  6. 31. Januar 2010
    22:37 Uhr

    Ginchen flag

    Jaaa, daß das kein erstklassiges Produkt ist, ist ja klar. Aber willst Du mir wirklich raten, daß ich, wenn ich alle 2 Tage mal abends von Bett aus fernsehen will oder alle 2 Wochen mal autofahre oder alle 3 Monate mal ins Kino gehe, mir eine Brille für 200 Euro zu kaufen? Ich will das Ding ja nichtmal tragen, wenn ich gesehen werde. Es muß weder schön noch besonders gut sein. Es soll mir nur ermöglichen, über kurze Zeiträume hinweg weiter als zwei Meter klar sehen zu können. ;)

    Sicher, das sind billige Plastikgläser, und von so Schmankerln wie Entspiegelung o.ä. brauchen wir da gar nicht erst zu reden, aber das interessiert mich ja auch überhaupt nicht. Und wie billig das Material des Gestells ist, ist mir auch schnurzpiepegal. Ich habe keine Lust, für einen teuren Namen oder eine einzigartige Carbonlegierung zu bezahlen. Ich will doch bloß ab und zu mal ne halbe Stunde lang scharf sehen.

    Es ist halt alles eine Frage des Anspruchs, und meiner ist niedrig. Ich sehe nicht ein, für etwas viel Geld auszugeben, daß ich nur relativ selten nutze.

    Ach ja, und ich glaube nicht, daß irgendeine ganz leicht falsche Brillenstärke meinen Augen mehr schaden könnte als das jetzige angestrengte Blinzeln, wenn ich versuche, die Buchstaben in einer Zeitschrift zu entziffern, die ich in Armeslänge vor mir halte. ^^ (Keine Angst, das war nur eine Übertreibung.) ;)

    P.S.: Das mit dem „Senf dazugeben“ – dazu ist die Kommentarfunktion ja gedacht. ;D

  7. 31. Januar 2010
    22:29 Uhr

    Harry flag

    Ich kann es ja wieder mal nicht sein lassen, meinen Senf dazu abzugeben.
    Mein erster Eindruck war: WOW – es gibt Brillen für so kleines Geld.
    Mein zweiter Eindruck war: Hrmpf – wieder son Zeug aus China.
    Nachdem ich mit einigen Produkten „Made in China“ aufgrund absolut mangelhafter Qualität böse auf die Nase gefallen bin, versuche ich nun mit etwas mehr Geld bessere Qualität zu kaufen. Nach dem Motto: besser einmal richtig Geld ausgeben als dreimal schlecht.
    Bei einer Brille kann man bei diesen Preisunterschieden jedoch gut 50 Mal schlecht Geld ausgeben.
    Angeblich ist die Qualität so gut wie jede andere Fabrik, aber das kontrolliert keiner. Das menschliche Auge kann das so einfach nicht feststellen. Wer einmal eine alte, eigentlich nicht mehr in der richtige Stärke Brille von früher angezogen hat, weiß, daß die Augen nach einiger Zeit die Brille „okay“ findet. Obwohl diese Brille den Augen mehr schadet als nützt.
    Ein Faktor des hohen Preises besteht doch in der Qualitätssicherung. Und das ist etwas, worauf Deutschland alle sehr viel Wert legen.
    Und wer sich diese Brille aus Deutschland nicht leisten kann, dem greift der Staat unter die Arme und bezahlt sie. Wie auch den Zahnersatz.
    Diese Lösung halte ich für wesentlich sinnvoller als in China zu suchen.

    Hm, es gab doch auch mal eine Billig-Kette „McZahn“ mit Billig-Produkten aus China… Da gabs doch nur Beschwerden, bis die schliesslich schliessen mussten.
    Ich glaube nicht blind an den Spruch meiner und aller anderen Omas „Was nix kost‘ taugt nix“! , aber keiner hat was zu verschenken.
    So muss jeder für sich entscheiden, was ihm seine Lebensqualität wert ist.

Kommentieren

Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <p> <pre lang="" line="" escaped=""> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height=""> | Codeschnipsel können in `backticks` gepostet werden. Beispiel: `<?php echo "Hi!"; ?>`