Deutsch English
Film & Fernsehen Read this post in English

Was wurde eigentlich aus John Stamos?

John Stamos in „Full House“

John Stamos in „Full House“

Neulich saß ich so vorm Fernseher und sah eine Folge der 90er-Jahre-Sitcom „Eine starke Familie“, als dort plötzlich und unerwartet jemand reinplatzte, der da gar nicht hingehörte: John Stamos, besser bekannt als „Onkel Jesse“ aus der Serie „Full House“. Nachdem sein etwa fünfsekündiger Gastauftritt beendet war und Dana und Karen aufgehört hatten, sich die Seelen aus ihren jungen Leibern zu kreischen, dachte ich nach: Eigentlich hat dieser Typ doch absolutes Superstarpotential – und selbst, wenn er der mieseste Schauspieler der Welt wäre, müßte sein entzückendes Äußeres das doch eigentlich wieder wettmachen. Klappt bei anderen Stars ja auch. Wieso also sieht man John Stamos nie in richtigen Kinofilmen mit Starbesetzung?

George Clooney in „The Golden Girls“

George Clooney in „The Golden Girls“

Ich hätte eigentlich erwartet, daß die Rolle in „Full House“ sowas wie seine Entdeckung, sein großer Durchbruch gewesen wäre und er sich danach bis in die Spitzen der Schauspielelite hocharbeitet. Halt so wie George Clooney. Diesen entdeckte ich nämlich erst kürzlich in einer Folge von „The Golden Girls“ und ein paar Tage später nochmal bei „Roseanne“. Der damals noch völlig unbekannte und eher häßliche Lockenkopf, der da unwichtige Nebenrollen spielte, ist heute dank seines Durchbruchs mit „Emergency Room“ einer der bekanntesten und bestbezahlten Schauspieler der Welt, und drei Milliarden Frauen liegen ihm sabbernd zu Füßen.

Na, Stamos, wär‘ das nix? Aber ich will mal nicht unfair sein. Seiner imdb-Seite kann man entnehmen, daß er durchaus nicht untätig war. Nur waren viele seiner Filme amerikanische TV-Produktionen, die es möglicherweise gar nicht erst über den Ozean und ins deutsche Programm geschafft haben – und falls doch, dann eben ziemlich unauffällig. Auch seine zahlreichen Auftritte in amerikanischen Talkshows bekommt man auf diesem Kontinent normalerweise nicht zu sehen.
Interessant finde ich den Titel „I Am Stamos“, eine 18minütige Komödie, in der Hollywood und seine Fixiertheit auf gutes Aussehen auf die Schippe genommen wird. Den Film habe ich auf englisch bei YouTube gefunden.

John Stamos als Dr. Tony Gate

John Stamos als Dr. Tony Gate

Wie ich dann feststellte, wird Stamos in dem Film ebenfalls in einem Atemzug mit George Clooney genannt. Und um der Synchronizität die Krone aufzusetzen, spielt Stamos seit 2005 auch noch in „Emergency Room“ als Dr. Tony Gate mit. Auch die Frisur hat sich schon in Richtung Clooney gewandelt. Der einzige Unterschied: Stamos begann mit dem Doktorspielen, als er 42 war, während Clooney das Stethoskop bereits im zarten Alter von 33 anlegte. Stamos hinkt also rein rechnerisch neun Jahre hinterher. Trotzdem, vielleicht wird das ja nun endlich der Auftakt zur großartigen Hollywood-Karriere. Wünschenswert wäre es jedenfalls, denn früher oder später wird zumindest der weibliche Teil der Erdbevölkerung dringend einen Nachwuchs-Clooney brauchen!

Nachtrag:

Bei nochmaligem Durchlesen fällt mir auf, daß Stamos ja nur zwei Jahre jünger ist als Clooney – der Begriff „Nachwuchs“ ist also wohl doch etwas unpassend. ;)

Nachtrag (15. Januar 2009):

Ich bin sprachlos. Eigentlich hatte ich Clooney von Anfang an nur zufällig zum Vergleich mit Stamos herangezogen, und die vielen Parallelen, die ich daraufhin zwischen ihnen entdeckte, hatten mich sowieso schon überrascht. Jetzt aber erfahre ich auch noch, daß Clooney selbst Stamos dazu geraten hat, bei „Emergency Room“ mitzuspielen![1] Diese Verkettung von „Zufällen“ läßt mich mal wieder glauben, daß hinter allem, aber auch wirklich allem in der Welt ein gigantischer Masterplan steckt!

Links:
  1. George Clooney rät John Stamos zu Er  – fan-lexikon.de


Kommentare

  1. 11. März 2011
    17:34 Uhr

    Ginchen flag

    Coole Sache! :D Ich meine, eigentlich ist Sheen in der Rolle ja unersetzbar, aber bevor eine meiner Lieblingsserien wegen seiner … „Allüren“ abgesetzt wird, könnte ich mich mit Stamos als Ersatz, glaube ich, ganz gut abfinden. ;) Wäre auch endlich mal wieder eine richtig tolle Rolle für ihn – Emergency Room ist nämlich nicht so mein Fall. Hoffentlich klappt’s! :D

  2. 11. März 2011
    10:48 Uhr

    BASTiiE flag

    Hallo,

    es ist mir zu Ohren gekommen,
    dass er für die Rolle von Charley Cheen in „Two and a half men“ vorgeschlagen wurde
    und auch in der engeren Auswahl sei.

    „Die Zeiten als höchstbezahlter Star im US-Fernsehen dürften hinter Charlie Sheen liegen. Nach seinen Exzessen wurde Two and a Half Men auf Eis gelegt. Nun könnten die Produzenten einen Ersatz gefunden zu haben: John Stamos.“

  3. 31. März 2009
    14:45 Uhr

    axel flag

    Stecken dahinter vielleicht die hungrigen Bürger des bescheidenen Städtchen South Park? Die Ernte muss gut vorbereitet sein, und zwei Stars in einem Jahr zu töten wäre ja Verschwendung ;-)

Kommentieren

Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <p> <pre lang="" line="" escaped=""> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height=""> | Codeschnipsel können in `backticks` gepostet werden. Beispiel: `<?php echo "Hi!"; ?>`